1. NIX zu lachen?
  2. Wie ich fröhlich sein kann. Humor und Lachen in Corona Zeiten
  3. Wellnesstag am Samstag 24.10.20
  4. Ausbildungswochenende im Oktober
  5. Montagslachen in Freiburg

 

=============================================================

  1. NIX zu lachen?

Die Corona Krise hat bei vielen Beschäftigten zu massiven Einbrüchen geführt: Sorgen, Ängste, Unzufriedenheit und Ärger mit der aktuellen Situation wachsen. Wie gehen wir mit den unangenehmen Gefühlen um?

Nicht nur das Virus, sondern auch Frust und Ängste sind ansteckend. Wenn wir die Sorgen und Probleme konstruktiv lösen und uns nicht von der ängstlichen Stimmung anstecken lassen wollen, dann müssen wir nicht nur unser Immunsystem sondern auch unsere psychische Widerstandskraft stärken.

Was in diesem Fall hilft: Wir können nicht die Belastungen selbst, aber den Umgang mit ihnen verändern. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Humor- und Lachtraining. Es stärkt nicht nur die Gesundheit, es lenkt auch den Blick auf eine humorvolle Gelassenheit. Das schafft gedanklichen Abstand, setzt Kreativität frei und eröffnet Wege für neue Handlungsspielräume.

Pflegen Sie Ihre humorvolle Einstellung und werden und bleiben Sie gesund! Das wünscht mit fröhlichem Gruß

Bärbel Hinz-KäferDipl. Betriebsw. Unternehmensberatung, Humorcoach (HumorCare Dr. Titze), Lachyoga Trainerin und Ausbilderin (Dr. Kataria)

Der Lachletter erscheint etwa 8 mal pro Jahr. An- oder abmelden https://humor-lachen.de  Newsletter.